Fun. Action. Money.

Wenn du echt gefragt sein willst: Hier bist du richtig!
Liebst du die Abwechslung? Hast du Spaß an moderner Technik?
Wenn du dich für High-Tech-Produkte, Computer-Technik und modernste Maschinen interessierst und handwerkliches Geschick mitbringst, hast du die besten Chancen, hier deinen Traumjob zu finden. Hier gibts die Infos dazu.

Was erwarten wir?
Selbstständigkeit, Charakterstärke, Kreativität und Teamfähigkeit sind bei MOGG gefragt. Wir sind ein starkes Unternehmen und deshalb brauchen wir starke Mitarbeiter. Wir investieren in dich, als Auszubildende(r), in die Zukunft, um wettbewerbsfähig zu bleiben und unser Know-How zu erhöhen. Denn bereits während der Ausbildung leisten unsere Auszubildenden einen wichtigen Beitrag zur Produktion und zur Leistung des Unternehmens.

 

 

Zerspanungsmechaniker(in)

Was macht ein Zerspanungsmechaniker?
Zerspanungsmechaniker fertigen metallene Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art. Dies können etwa Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Antriebsteile sein.
Sie planen, programmieren, und richten Dreh-, Fräs- oder Schleifmaschinen mit CNC-Programmen ein und stellen sicher, dass der Fertigungsprozess auch bei Tausenden von Teilen stabil mit gleichbleibender Qualität läuft.

worauf kommt es an?
- Sorgfalt ist erforderlich, wenn Werkzeugmaschinen für die Herstellung von Präzisionsbauteilen genau eingestellt werden müssen.
- Handwerkliches Geschick und Kenntnisse in dem Bereich Werken und Technik sind z.B. beim Herstellen von präzisen Einzelteilen unerlässlich.
- Mathematik ist beispielsweise für das Berechnen von Maschineneinstellwerten wichtig.
- Da man auch Teilezeichnungen lesen und selbst anfertigen muss, sind Kenntnisse im Technischen Zeichnen wichtig.
- Um z.B. Werkstoffeigenschaften zu beurteilen, sind Kenntnisse in Physik von Vorteil

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis werden hauptsächlch Auszubildende mit Realschulabschluss eingestellt.

Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Das erste Ausbildungsjahr verbringt der Auszubildende komplett in der Berufsschule, es werden zwei Praktika à 2 Wochen im Betrieb absolviert. Ab dem zweiten Lehrjahr ist der Auszubildende im Betrieb und ca. 1-2 Tage pro Woche in der Berufsschule.

Was verdient man in der Ausbildung?
im 2. Ausbildungsjahr ca. EUR 950.-/ Monat
im 3. Ausbildungsjahr ca. EUR 1.050.-/ Monat
im 4. Ausbildungsjahr ca. EUR 1.100.-/ Monat

Willst du noch mehr wissen?
Mehr Infos zu dem Berufsbild des Zerspanungsmechanikers gibt‘s auf der Homepage www.zerspanungsmechaniker.de - oder ruf einfach bei uns an!



Maschinen- und Anlagenführer(in)

Was macht ein Maschinen- und Anlagenführer?
Maschinen- und Anlagenführer fertigen metallene Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art. Dies können etwa Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Antriebsteile sein.
Zudem inspizieren und warten sie Maschinen in regelmäßigen Abständen, um deren Betriebsbereitschaft sicherzustellen. Sie füllen beispielsweise Öle nach, versorgen die Maschinen mit Rohstoffen und tauschen Verschleißteile wie Dichtungen, Filter oder Schläuche aus.

worauf kommt es an?
-
Sorgfalt wird z.B. benötigt, wenn bei Produktionsmaschinen der Maschinenlauf genau beobachtet werden muss, um die Qualität der produzierten Teile sicherzustellen und Funktionsstörungen frühzeitig zu erkennen.
- Wenn Maschinen und Anlagen kontrolliert und gewartet werden müssen, sind Kenntnisse in Technik und Werken von Vorteil.
- Physikkenntnisse sind für das Verständnis von Maschinenfunktionen, bei der Fehlersuche und der Anwendung verschiedener Prüfverfahren unerlässlich.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?
Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Praxis werden hauptsächlch Auszubildende mit Hauptschulabschluss eingestellt.

Wie lange dauert die Ausbildung?
Die Ausbildung dauert 2 Jahre. Das erste Ausbildungsjahr verbringt der Auszubildende komplett in der Berufsschule, es werden zwei Praktika à 2 Wochen im Betrieb absolviert. Im zweiten Lehrjahr ist der Auszubildende im Betrieb und ca. 1-2 Tage pro Woche in der Berufsschule.

Was verdient man in der Ausbildung?
im 2. Ausbildungsjahr ca. EUR 900.-/ Monat


Wann kann ich mich bewerben?

Die Vergabe der Ausbildungsplätze erfolgt in der Regel im Herbst, also ca. 9 Monate vor Ausbildungsbeginn.

Grundsätzlich empfehlen und wünschen wir Praktikas zum gegenseitigen Kennenlernen. Diese sind jederzeit möglich, idealerweise im Frühjahr (ca. 15-18 Monate vor Ausbildungsbeginn), denn bei erfolgreichem Verlauf gibt es die Möglichkeit auf einen Ferienjob  in den Sommerferien... also lieber zu früh bewerben als zu spät!
Aber auch falls du noch nicht sicher bist, ob das für dich die richtige Wahl ist, schicke einfach eine Bewerbung für ein Schnupperpaktikum, dann kannst du uns und den Job unverbindich kennenlernen.

Infos, welche Ausbildungsgplätze zu welchem Ausbildungsbeginn frei sind gibt es hier.


Motiviert? Lust auf ein klasse Team? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung, 
gerne auch per email an bewerbung(at)mogg.de